Die kulinarische Stadtrundfahrt


In sieben Ausgaben von „Wirtschaft belebt“ haben wir Ihnen zahlreiche Unternehmer-Nachbarn näher vorgestellt. In Ihren Zuschriften haben Sie uns berichtet, dass hieraus bereits wertvolle neue Geschäftsbeziehungen entstanden sind.

Aber: Wie gut kennen Sie Troisdorf und die Geschichte unserer Region?
Gleich, ob Ihre Antwort „gut“, „schlecht“ oder „geht so“ lautet: Wer am 9. November gemeinsam mit bis zu dreißig Unternehmern in den original Schweizer Alpen-Postbus steigt, wird sicher Neues entdecken. Und „Neues“ mag hier durchaus „Altes“, also Historisches, meinen. Denn mit Peter Haas haben die Veranstaltungs-Organisatoren und Magazin-Herausgeber der camedien GmbH einen versierten Kenner Troisdorfer Geschichte als Reiseleiter gewinnen können. Das heißt auch: Unverwechselbar rheinisch-sympathisch vorgetragene Anekdötchen sind garantiert.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – auch die zur Region.
An insgesamt fünf Reise-Stationen servieren erfolgreiche Küchenchefs der Stadt liebevoll arrangierte kulinarische Grüße. Von mediterran bis typisch rheinisch.
Die Reise beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück für alle Teilnehmer. Viele Stationen später, satt in Kopf, Magen und an Eindrücken, wird ein abwechslungsreicher Tag an Burg Wissem gemütlich ausklingen.
Ganz nebenbei bleibt reichlich Zeit für Smalltalk, zum Ideenaustausch und für neue und bestehende Firmenkontakte.
Also: gleich anmelden! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sonntag, 09.November 2014 Frühstück ab 9:00 Uhr, Rundfahrt 11:00 bis 16:00 Uhr Beitrag: 65,- EUR p.P. (inkl. Gastronomie & Getränke)

Detaillierte Reiseinformationen erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung.
Erlöse zugunsten des Heimat- und Geschichtsvereins Troisdorf e.V.

Reservierungen und weitere Infos:
per Mail an: trojan@camedien.net

Reiseleiter:
Peter Haas ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und hat durch seine Mundarttexte, seine Übersetzungen aus dem Französischen und zahlreiche Veröffentlichungen maßgeblich dazu beigetragen, dass „die Troisdorfer sich mit ihrer Heimat identifizieren“ (stv. Landrätin Uta Gräfin Strachwitz zur Verleihung des Rheinlandtalers).

Tour-Highlights:
Burg Wissem, Camp Spich, das ehem. Dynamit Nobel-Gebäude, die Rote Kolonie, Wahner Heide, die Beamtenkolonie, Haus Broich, die Eschmarer Mühle, Marktplatz Sieglar, die Heideterrasse aus der Jungsteinzeit, Burg Spich, der Holstein, die Hombergsiedlung, Camp Spich und die Belgier, uvm.

© 2012 Wirtschaft-belebt