Licht aus – Spaß an!

titel-laser

Rote feine Lichtstrahlen jagen durch den dunklen Nebel und durchkreuzen sich. Es erinnert ein wenig an Star Wars, wenn mit buntblinkenden Plexiglaswesten und einem „Phaser“ ausgerüstete Gestalten durch einen Schwarzlicht-Parcour laufen, hinter künstlichen Hindernissen Schutz suchen oder auflauern, um sich anschließend vorsichtig weiter vorzutasten. Überall blinkt und blitzt es. Phaser-Geräusche aus allen Ecken und Winkeln komplettieren die Szenerie.

Lasertag heißt der Trend, der aus den USA seinen Weg nach Europa und seit November auch nach Troisdorf gefunden hat. Bis zu 32 Spieler können sich hier im sportlichen Wettkampf messen. Es geht darum, die Mitglieder der gegnerischen Mannschaften mit einem Infrarotsignal und einem völlig ungefährlichen Lichtstrahl an deren Westen und Phasern zu markieren. Für jeden Treffer auf die Sensoren gibt es Punkte. Für Extrapunkte müssen auf dem Parcour spezielle Ziele entdeckt und ebenfalls markiert werden. Bewegung, Spannung, Lichteffekte, ein cooler Sound und Nebelschwaden ergeben bei diesem unterhaltsamen Sport einen attraktiven Mix, der den Adrenalinspiegel steigen lässt. Ca. 200 Kalorien kann man bei einer 15-minütigen actionreichen Runde verlieren – je nach Bewegungsdrang und Taktik.

laser-3
Die futuristische Arena in der Max-Planck-Straße 2a (ehem. Autohaus Schmickler) bietet auf über 1.300 Quadratmetern aber auch Raum für die schon jetzt sehr beliebten Kindergeburtstagsfeiern, teamorientierten Firmenincentives, einen schweißtreibenden Junggesellenabend und vieles mehr.

 

laser-2Als spontaner Besucher der Troisdorfer Freizeitattraktion jedenfalls fühlt man sich genauso wohl, wie bei einem exklusiven Firmenevent mit Catering, Beamer-Präsentation, Funkmikrofonen und weiterem Komfort in der stylischen und freundlich hellen Lounge. Karim Aue ist Inhaber und Geschäftsführer der FunSports Area GmbH, welche die neue Lasertag Area betreibt. „Gefragt sind Ausdauer und taktisches Geschick. Dazu erhöhen Beweglichkeit und Treffsicherheit ebenso die Chancen auf viele Punkte wie Team- und Kommunikationsfähigkeit“, so der langjährige Inhaber einer Werbeagentur.

Am Ende gewinnt die Mannschaft mit den meisten Punkten. Dabei hat man die Auswahl zwischen diversen Spiel- varianten und -szenarien vom Standard-Teamspiel bis zu unterschiedlichen Missionen und Spielmodi. Das Mindestalter für den sportlichen Freizeitspaß in der Lasertag-Area beträgt 12 Jahre.

Aue empfiehlt, Spielzeiten in der mehr als 700 Quadratmeter großen Arena rechtzeitig zu reservieren – am einfachsten mit dem Online-Buchungstool auf der Website via PC oder Smartphone oder per telefonischer Reservierung. Zwischen 5 und 7 Euro pro Person kostet ein Spiel in der Lasertag-Area Troisdorf inklusive einer fünfminütigen Einführung. Der genaue Betrag richtet sich nach Angebot, Tag und Uhrzeit.

laser-4
Mehr Informationen zum actiongeladenen Wochenprogramm gibt es auf der Website unter: www.lasertag-area.de

Die Troisdorfer Lasertag-Area ist von montags bis donnerstags von 16:00 bis 22:00 Uhr, freitags von 15:00 bis 24:00 Uhr und samstags von 12:00 bis 24:00 Uhr geöffnet. Sonn- und feiertags kann man von 11:00 bis 22:00 Uhr Lasertag-Spaß haben. Für Schulklassenausflüge, Firmenfeiern, Vereinsbuchungen etc. werden auch Sonderöffnungszeiten angeboten.


 

Lasertag-Firmenliga
Betriebssport mal ganz anders. ­Ab April – jetzt anmelden Jetzt ist es offiziell, Lasertag startet Mitte/Ende April die erste Firmenliga. Mindestens vier Menschen, die zusammen in einer Firma arbeiten und gerne Lasertag spielen, können sich in Teamwork und Fairness üben. Und natürlich kommt auch der Spaß am Spiel nicht zu kurz. Je nach Anzahl der teilnehmenden Teams wird im wöchentlichen Rhythmus, jeweils dienstags ab 18:00 oder 19:00 Uhr, um Ruhm und Ehre im Namen des eigenen Unternehmens um Punkte gespielt. Weitere Fragen einfach per Mail an troisdorf@lasertag-area.de senden (Stichwort „LTA-Firmenliga“). Bei zu vielen Anmeldungen entscheidet die Reihenfolge der Eingänge. Stand 30. März 2016: 4 Anmeldungen zur Firmenliga